Vom Couchpotato zum Hobby Sportler – Woche 1

Die erste Woche hat es nicht gut mit mir gemeint. Zwei mal hat es geregnet, und einmal geschneit. Dennoch habe ich mich dazu motiviert an meinen definierten Tagen zu trainieren.

Am Anfang hatte ich das Gefühl, dass es mir zu langsam geht und ich eigentlich direkt los joggen könnte. Jedoch merke ich, dass mein Körper mir sehr wohl signalisiert, dass er diese regelmäßige Bewegung nicht gewohnt ist. Ab und zu merke ich es mal an den Waden, der Rücken und die Rippen melden sich auch manchmal zu Wort.

Ich glaube die langsame Steigerung im Trainingsplan ist am Ende auf jeden Fall gut für meinen Körper. Auch wenn es manchmal Momente gibt in denen man am liebsten Los Rennen würde – aus reiner Übermotivation.

Übrigens habe ich mir eine kleine Belohnung ausgedacht, die ich mir bei Abschluss des Trainingsplans gönne 🙂 Das soll mich noch weiter motivieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *